Neueste Nachrichten

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00e5a02/modules/mod_latestnews/helper.php on line 107

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00e5a02/modules/mod_latestnews/helper.php on line 107

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00e5a02/modules/mod_latestnews/helper.php on line 107

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00e5a02/modules/mod_latestnews/helper.php on line 107

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00e5a02/modules/mod_latestnews/helper.php on line 107
  Banner 160x600
Home Ratgeber Tipps Infos Allgemeines Kontoauszüge 3 Jahre aufbewahren

Ratgeber,Tipps,Informationen

Kontoauszüge 3 Jahre aufbewahren

Ratgeber - Allgemeines

Überweisungen,Kartenzahlungen,Daueraufträge,und Einzugsermächtigungen - im bargeldlosen Zahlungsverkehr kommen jede Menge Kontobewegungen zusammen.100 Aüszüge und mehr pro Jahr sind da eher unteres Limit.Neigen auch Sie dazu ,sich all zu schnell von dieser Papierflut zu trennen.?
Fachleute raten dazu ab.

 

Mindestens 3 Jahre sollten die Bankauszüge aufbewahrt werden.Erst dann sind die meißten Alltagsgeschäfte in der Regel verjährt.Sollten Sie einmal eine bezahlte Rechnung nur anhand eines Kontoauszuges nachweisen müssen,sind Sie auf der sicheren,bzw.billigeren Seite.Wer den Kontoauszug nicht mehr hat,muß bei seinem Geldinstitut nachbestellen.Dieser Nachforschungsauftrag kostet Zeit ,und vor allem auch Geld.

 
Meist gelesen

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00e5a02/modules/mod_mostread/helper.php on line 75
Link Partner

Schlagzeilen

Sepa was ist das

Sepa was ist das

Sepa Überweisungen und Lastschriften werden ab 1.Februar 2014 europaweit auf Sepa umgestellt.

Einen Plan B gibt es nicht,so die Bundesbank. Die Sepa Nummer gewährleistet

Weiterlesen...
Rürup Rente und Berufsunfähigkeitsversicherung kombinieren

Rürup Rente und Berufsunfähigkeitsversicherung kombinieren Die gesetzlichen Rentenzahlungen, die Sie im Alter und bei Berufsunfähigkeit erhalten können, werden immer geringer.

Schon jetzt fallen sie recht dürftig aus. Werden Sie heute Altersrentner in den neuen Bundesländern, bekommen Sie durchschnittlich ca. 780 Euro monatlich. Nur etwa 660 Euro sind es im Schnitt, wenn Sie heute in den alten Bundesländern in Rente gehen.

Werden Sie berufsunfähig, bekommen Sie vom Staat maximal rund 30 Prozent Ihres letzten Bruttoeinkommens.

Weiterlesen...
Beratungsprotokoll nicht unterschreiben.

Bankberatungs-Gespräch unterschreiben - Ja oder Nein!!

Nach Ansicht von Experten sollte das Protokoll eines Geldanlage-Beratungs-Gespräches vom Kunden nicht unterschrieben werden.

Dazu ist  nur der Bankberater gesetzlich verpflichtet.

Mehr dazu auf meinem Blog

Girokonto auffüllen

{dybanners}14{/dybanners}

Höhere Zinsen für Festgelder

Zinsen für Festgelder sind lukrativer als für Tagesgelder.Sie sollten aber zumindest eine sogenannte eiserne Reserve auf ein Tagesgeldkonto einzahlen.Denn nur so sind Sie auch bei überraschenden Ausgaben flüssig.

{dybanners}12{/dybanners}

Weiterlesen...

Protected by 
Copyscape Duplicate Content Tool

xxx